Die Altersklassen in der Ausstellung

C= 1-5 Monate     B= 6-9 Monate         A= 10 Monate und älter

17 goldene Ausstellungsregeln und Zusatz

1.     Alle Tiere müssen sauber, gepflegt, und frei von Ungeziefer sein

2.     Die Tiere dürfen keine Wunden aufweisen

3.     Ausstellungstiere müssen ein Mindestgewicht von 450 g haben

4.     Schwangere oder säugende Tiere sind von Ausstellung und Verkauf ausgeschlossen

5.     Verkaufstiere müssen ein Mindestgewicht von 300 g haben und dürfen von Mitgliedern gebührenfrei verkauft werden, auch wenn sie ausnahmsweise nicht ausstellen. Nichtmitglieder die nicht ausstellen, müssen eine Grundgebühr von 15 Euro zahlen

6.     Aus Fairness gründen sollte ein Züchter, der zeitnah ansteckende Krankheiten oder gar ungeklärte Todesfälle im Stall hatte, mit keinem seiner Tiere an der Show teilnehmen

7.     Der Tierschutzkommission ist zur Gesundheitskontrolle freier Zugang zu den Tieren zu gewähren

8.     Die Tiere werden von den Besitzern oder Personen deren Vertrauens persönlich zugetragen

9.     Langhaar und Struktur – Tiere werden nach Rassen in Klassen eingeteilt und wenn es die Anzahl der gemeldeten Tiere zulässt, auch nach Alter und Farben. Kurzhaar dagegen vorrangig nach Farben

10.  Um einen Preis zu erhalten müssen pro Klasse wenigstens 5 Tiere von mindestens 2 verschiedenen Züchtern vorhanden sein. Fallen bereits gemeldete Tiere aus, werden die Verbleibenden trotzdem gerichtet

11.  Der Richtung darf während der Tischshow beigewohnt werden. Laute Unterhaltung und Diskussionen über die Entscheidung des Richters sind jedoch zu unterlassen

12.  Jeder Aussteller hat aus Hygienegründen seine eigene Unterlage für den Richtertisch mitzubringen

13.  Mitglieder zahlen 12,50 Grundgebühr + 2,50 Euro pro Tier. Nichtmitglieder sind ebenso willkommen, zahlen aber 17,50 Euro + 3,00 pro Tier

14.  Wer am Ausstellungstag Mitglied wird und sofort seinen Beitrag bezahlt, spart die Aufnahmegebühr, gilt sofort als Mitglied mit allen Vergünstigungen

15.  Es ist verboten, in Abwesenheit des Züchters, ohne deren Erlaubnis in Transport-/oder Verkaufsboxen zu greifen und Tiere zu entnehmen

16.  Für eine geeignete Unterbringung und Versorgung der Tiere sind die Aussteller während der Show selbst verantwortlich.

Ausnahme: wenn Tiere sich in ihren Behältnissen streiten und deshalb ernsthafte Verletzungen zu befürchten sind!

 17. die Grund- und Meldegebühr für die Tischschau ist im Voraus zu entrichten. Die Meldegebühr wird nicht mehr zurückerstattet.

      Es können aber Ersatztiere der gleichen Rasse und der gleichen Klasse dafür mitgebracht werden.

     Ummeldungen in andere Klassen bzw. andere Rassen sind nicht möglich.

Zusatz: Pokale für die Rassebesten: bis 29 gemeldete Meerschweinchen gibt es 1 Pokal,

ab 30 Meerschweinchen 2 Pokale und ab 50 Meerschweinchen gibt es 3 Pokale.